:

Zur Fusion 2016 steigt das Festival-Fieber

Es ist nicht irgendeine Fusion, die unmittelbar vor der Tür steht, sondern die 20. In der nächsten Woche ist es soweit:

Die Tickets für das am Donnerstag (28.06.2012) auf dem ehemaligen Militärflugplatz beginnende viertägige Musikfestival sind bereits lange ausverkauft.
Alexander Müller Die Tickets für das am Donnerstag (28.06.2012) auf dem ehemaligen Militärflugplatz beginnende viertägige Musikfestival sind bereits lange ausverkauft.

 Sie ist schon etwas Besonderes, die diesjährige Fusion. Allerdings, das ganz große, „hyperspektakuläre Highlight“ wird es nicht geben. Auch nicht zur 20. Fusion. „Wie auch?“, winkt Martin Eulenhaupt, Vorsitzender des ausrichtenden Kulturkosmosvereins Müritz, ab. Das Festival sei schon so außergewöhnlich genug. „Wir haben jetzt nicht den Super Top Act oder so gebucht, es toppt sich jedes Jahr von selber, es wird auf jeden Fall eine außergewöhnliche Fusion“, verspricht er den vielen tausenden Besuchern, die in den nächsten Tagen anreisen.

20 Jahre Fusion-Festival in Lärz – das sind 20 Jahre Menschenauflauf, Ausnahmezustand, wummernde Bässe, Verkehrsströme und ein mit den Jahren immer größer werdendes Polizeiaufgebot, das mit allen Randerscheinungen versucht, klar zu kommen. 20 Jahre Fusion bedeuten aber auch 20 Jahre spannende Acts vor einer ungewöhnlichen Kulisse auf dem ehemaligen Militärflugplatz. Und natürlich sind 20 Jahre Fusion auch ein Wirtschaftsfaktor, der viele Geschäftsfelder nicht unerheblich nährt.

Einlass ab Mittwoch, 6 Uhr

Offizieller Start der 20. Fusion ist am Mittwoch um 18 Uhr – betont sachlich. Dann gibt es im „ConTent“-Zelt auf der Seeseite eine Podiumsdiskussion. Es ist die Premiere des zweiten Teils der Serie zur Geschichte des Geländes und die Anfänge des Vereins in der Region. Eine Art Selbstreflexion.

Doch zunächst kommt die Anreisewelle, die auch in diesem Jahr Veranstalter und Polizei vor gigantische logistische Herausforderungen stellt. Erklärtes Ziel ist, dass es möglichst wenige Staus und Wartezeiten geben soll. So ist die K 3, die Straße zwischen Lärz und Jollybrücke bei Vietzen, am Mittwoch, Donnerstag und Sonntag für den Durchgangsverkehr voll gesperrt. Die Straße bleibt dem An- und Abreiseverkehr vom Festival vorbehalten. Nur wer ein Ticket besitzt, kann passieren. Offizieller Einlass-Start ist am Mittwoch um 6 Uhr. Dabei bitten die Organisatoren alle Ticket-Inhaber, auf gar keinen Fall früher anzureisen.