Vollsperrung für zwei Stunden:

Zwei junge Männer nach Crash auf B 192 verletzt

Ein Pkw ist am Ortseingang von Waren mit einem Laster zusammengestoßen. Als Ursache gaben die Polizisten Unaufmerksamkeit an. Für die Bergungsarbeiten musste die Straße dicht gemacht werden.

Nach einem Unfall auf der B 192 mussten die Einsatzkräfte die Straße voll sperren, um einen Pkw und einen Lkw zu bergen.
Georg Wagner Nach einem Unfall auf der B 192 mussten die Einsatzkräfte die Straße voll sperren, um einen Pkw und einen Lkw zu bergen.

Zwei junge Männer wurden am Dienstagmorgen bei einem Unfall auf der B 192 am Ortseingang Waren (Ost) leicht verletzt. Kurz nach sieben Uhr war der 18-jährige Fahrzeugführer aufgrund von Unaufmerksamkeit auf die Gegenfahrspur geraten, so die Polizei. Er kollidierte seitlich mit einem Lkw mit Anhänger. Der Autofahrer und sein 19-jähriger Beifahrer mussten mit dem Rettungswagen ins Klinikum Waren gebracht werden.

Nach dem Zusammenstoß waren sowohl Auto als auch Lkw nicht mehr fahrbereit. Abschleppdienste mussten ran, um die Fahrzeuge zu bergen. Dafür hatten die Einsatzkräfte die Bundesstraße komplett gesperrt. Der Verkehr staute sich weit zurück, viele Autofahrer drehten um und suchten sich einen anderen Weg, um nach Waren zu kommen. Gegen halb zehn war die Bundesstraße aber wieder frei. Den Gesamtschaden nach diesem Unfall bezifferte die Polizei auf rund 20 000 Euro.