10 000 Tote bei Naturkatastrophen im Jahr 2012

Im Jahr 2012 sind bei Naturkatastrophen laut Deutschem Rotem Kreuz weltweit rund 10 000 Menschen ums Leben gekommen - das ist die niedrigste Zahl seit 2003. Die Welt sei im vergangenen Jahr von Megakatastrophen wie dem Tsunami 2004 oder dem Erdbeben in Haiti 2010 verschont worden, sagte DRK-Generalsekretär Clemens Graf von Waldburg-Zeil der «Berliner Zeitung». Es wurden 364 Naturkatastrophen gezählt - der zweitniedrigste Wert in den letzten zehn Jahren. Die Schadenshöhe wurde mit 117 Milliarden Euro angegeben.