114. Frühjahrsklassiker Paris-Roubaix - Premiere für Tony Martin

In Abwesenheit von Vorjahressieger John Degenkolb steht heute zum 114. Mal die Kopfsteinpflaster-Tortur beim Frühjahrsklassiker Paris-Roubaix auf dem Programm. Die deutschen Hoffnungen ruhen diesmal auf dem dreimaligen Zeitfahr-Weltmeister Tony Martin, der auf ähnlichem Terrain im vergangenen Jahr eine Etappe der Tour de France gewann. Zu den Topfavoriten zählen aber eher Weltmeister Peter Sagan aus der Slowakei und der dreimalige Roubaix-Champion Fabian Cancellara aus der Schweiz.