13 Tote und viele Verletzte bei Explosion im Bahnhof von Wolgograd

Bei der Explosion eines Sprengsatzes im Bahnhof der südrussischen Stadt Wolgograd sind mindestens 13 Menschen ums Leben gekommen. Ersten Erkenntnissen zufolge handelte es sich um einen terroristischen Anschlag einer Selbstmordattentäterin. Die Bombe explodierte vermutlich am Eingang des Bahnhofs. Schätzungsweise 50 Menschen wurden verletzt. Augenzeugen berichten von zersplittertem Fensterglas und einem kleinen Brand, der gelöscht werden musste.