130 Kilo Amphetamin geschmuggelt: Drogenkurier bekommt acht Jahre

Wegen des millionenschweren Schmuggels von rund 130 Kilo Amphetamin ist ein Drogenkurier vor dem Landgericht Trier zu acht Jahren Gefängnis verurteilt worden. Das Gericht sah es als erwiesen an, dass der Lastwagenfahrer den Stoff aus Rotterdam nach Spanien transportieren wollte. Dabei war er im Mai Zollfahndern ins Netz gegangen. Er hatte zu Prozessbeginn die Tat gestanden. Für den Transport der Drogen mit einem Straßenverkaufswert von bis zu zwei Millionen Euro hätte er 2000 Euro Honorar bekommen sollen.