14-Jähriger ertrinkt beim Spielen in der Isar

Ein 14-jähriger Junge ist beim Spielen in der Isar in Ismaning bei München ertrunken. Wie das DRK mitteilte, picknickte der Junge mit seiner Familie am Flussufer. Er spielte mit seinem Bruder in der Isar, dabei band er sich eine Leine um, die er beim Schwimmen hinter sich herzog. Vermutlich verfing sich die Leine, und die Strömung drückte den Jungen unter Wasser. Der Stiefvater und andere Badegäste suchten nach dem Jungen. Ein Badegast fand ihn auf der anderen Flussseite. Der Junge starb später im Krankenhaus.