14 Verletzte bei Massenschlägerei unter Flüchtlingen in Kassel-Calden

Bei einer Massenschlägerei in der Flüchtlingsunterkunft Kassel-Calden sind 14 Menschen verletzt worden, darunter 3 Polizisten. Mehrere Hundert Menschen verschiedener Nationalitäten waren an der stundenlangen Auseinandersetzung beteiligt, vor allem Pakistaner und Albaner. Sie schlugen unter anderem mit Stöcken aufeinander ein und versprühten Reizgas. Die Polizei versucht, ein Ausweichquartier für eine der beiden beteiligten Volksgruppen zu finden, um die Lage in der Zeltstadt zu befrieden. Bis zu 50 Polizisten waren im Einsatz.