141-fachem Missbrauch: Gericht bestätigt Sicherungsverwahrung

Er hat 141 Mal kleine Mädchen sexuell missbraucht, dafür ist ein Mann aus Hessen zu zwölf Jahren Haft mit anschließender Sicherungsverwahrung verurteilt worden. Das Landgericht Kassel bestätigte am Dienstag das Urteil vom Februar 2014.

Der Angeklagte hatte dagegen Revision eingelegt, weshalb die Kammer neu über das Strafmaß und die Sicherungsverwahrung entscheiden musste.

Zu Beginn des Revisionsprozesses hatte der 57-Jährige sein umfassendes Geständnis aus dem ersten Verfahren erneuert. Demnach missbrauchte er fast 20 Jahre lang Mädchen im Alter zwischen drei und 13 Jahren.

«Der Schutz weiterer kindlicher Opfer gebietet die Anordnung der Sicherungsverwahrung», sagte der Richter. Die Verteidigung kündigte an, das Urteil zu akzeptieren, damit der Mann therapiert werden kann.