15 Festnahmen nach Anti-Terrorschlag in Belgien - Warnstufe erhöht

Mit schweren Waffen und Sprengstoff haben mutmaßliche Dschihadisten in Belgien einen größeren Anschlag auf die Polizei geplant. Fahnder nahmen in diesem Fall in Belgien und Frankreich insgesamt 15 Verdächtige fes. Zwei Terroristen waren gestern bei einem Schusswechsel mit Spezialkräften der Polizei in Verviers ums Leben gekommen. Die Regierung beschloss als Reaktion einen Zwölf-Punkte-Plan zum Kampf gegen Terrorismus und Radikalismus. Die Behörden riefen die zweithöchste Terrorwarnstufe aus.