15 Tote bei Crash von Polizeihubschrauber in Kolumbien

15 Polizisten sind in Kolumbien bei der Notlandung eines Hubschraubers ums Leben gekommen. Polizeichef General Rodolfo Palomino bestätigte auf Twitter den Tod der Sicherheitsbeamten im nordwestlichen Departement Antioquia. Zwei weitere Insassen der Maschine erlitten schwere Verletzungen. Der Helikopter des Typs «Black Hawk» hatte an einer Verfolgung von Drogenhändlern des Úsuga-Clans teilgenommen. Nach Polizeiangaben versuchte der Pilot wegen eines technischen Defekts eine Notlandung.