16 Tote bei Feuer in Moskau - Ermittler vermuten Brandstiftung

Bei einem Brand in einem Moskauer Industriegebiet sind nach vorläufigen Angaben des Katastrophenschutzes 16 Menschen ums Leben gekommen. Ermittler gehen von Brandstiftung in dem Druckereigebäude im Nordosten der russischen Hauptstadt aus, wie die Agentur Interfax meldet. Die Toten waren dem Anschein nach Gastarbeiter aus den ehemaligen Sowjetrepubliken, die illegal in dem Gebäude lebten. Bei den Löscharbeiten sei ein Raum entdeckt worden, der durch das Feuer eingeschlossen war, sagte ein Behördensprecher.