16 Verletzte bei Brand in Seniorenheim in Schleswig-Holstein

Bei einem Feuer in einem Seniorenheim in Schleswig-Holstein sind 16 Menschen verletzt worden. Sanitäter versorgten 13 Bewohner, von denen mindestens einer schwere Verletzungen davontrug, hieß es vom Lagezentrum in Kiel. Außerdem atmeten drei Polizisten bei dem Einsatz in Pönitz giftiges Rauchgas ein. Die Beamten seien ebenfalls verarztet worden. Der Brand brach nach ersten Erkenntnissen in der Nacht in einem Zimmer aus. Zur Ursache könnten sie noch nichts sagen. In dem Seniorenheim leben mehr als 100 Menschen.