18-jähriger Flüchtling von anderem Flüchtling erstochen

Ein 18-jähriger Flüchtling ist in Ludwigsfelde in Brandenburg von einem anderen Flüchtling auf offener Straße erstochen worden. Wie die Polizei mitteilte, erlitt das Opfer mehrere Stichverletzungen am Oberkörper und starb noch im Rettungswagen. Ein Verdächtiger wurde kurz nach der Tat festgenommen. Es handele sich um einen minderjährigen unbegleiteten Flüchtling, sagte der Sprecher. Der Hintergrund der Tat ist noch unklar. Das 18-jährige Opfer hatte in einer Unterkunft für minderjährige Flüchtlinge gewohnt; die Tat ereignete sich in der Nähe.