18-Jähriger im Gesicht verstümmelt - Verdächtiger in U-Haft

Ein 19 Jahre alter Mann soll einem 18-Jährigen in Osthessen grausam das Gesicht verstümmelt haben. Der mutmaßliche Täter habe seinem Opfer Ohren, Nasenflügel und Augenlider abgetrennt und mit einem spitzen Gegenstand in beide Augenäpfel und den Hals gestochen, sagte der Hanauer Oberstaatsanwalt Jürgen Heinze. Das Nachrichtenportal «Osthessen News» hatte zuerst darüber berichtet. Eine Anwohnerin hatte laute Schreie aus der Wohnung des Täters gehört und die Polizei gerufen. Beamte ergriffen den 19-Jährigen, der blutverschmiert auf dem 18-Jährigen saß.