18 Verletzte bei Schiffsunfall auf dem Zürichsee

Bei einem Schiffsunfall auf dem Zürichsee sind 18 Passagiere verletzt worden, drei von ihnen schwer. Das teilte die Zürichsee Schifffahrtsgesellschaft mit. Aus noch unklarer Ursache sei das Fahrgastschiff «MS Albis» hart gegen den Anlegesteg im schweizerischen Küsnacht geprallt. Den Angaben zufolge waren rund 25 Passagiere an Bord, als sich der Unfall am frühen Nachmittag ereignete. Die Anlegestelle in Küsnacht wurde wegen der Bergungsarbeiten gesperrt, der Schiffslinienverkehr war gestört.