1860 beurlaubt Coach Fröhling und verpflichtet Möhlmann

Nach zehn Saisonspielen ohne Sieg und den Absturz auf den vorletzten Tabellenplatz der 2. Fußball-Bundesliga hat sich der TSV 1860 München von Coach Torsten Fröhling getrennt.

Wie die «Löwen» bekanntgaben, soll stattdessen Trainer-Routinier Benno Möhlmann den kriselnden Traditionsclub wieder zu Erfolgen führen. «In den letzten Wochen war keine erkennbare Entwicklung vorhanden und der Anschluss an das Mittelfeld ist in Gefahr», wurde Geschäftsführer Markus Rejek in einer Mitteilung zitiert. «Nach zehn Spieltagen sahen wir uns deshalb in der Verantwortung, zu handeln.»

Der 61 Jahre alte Möhlmann wird am Mittag offiziell vorgestellt und soll um 15.00 Uhr das erste Training leiten. Er war bis zum vorletzten Spieltag der Vorsaison Coach beim FSV Frankfurt.

Fröhling hatte die Sechziger in der Vorsaison übernommen und dank eines Sieges in der Relegation gegen Holstein zum Klassenverbleib verholfen. Er soll im 1860-Nachwuchsbereich bleiben. «Die Mannschaft ist intakt und wird die nötigen Punkte holen. Ich hoffe, dass jetzt das bisschen Glück zurückkehrt», sagte Fröhling bei Sport1.

Dies ist der dritter Trainerwechsel im Fußball-Unterhaus: Zuletzt hatte Union Berlin Norbert Düwel durch Sascha Lewandowski und der 1. FC Kaiserslautern Kosta Runjaic durch Konrad Fünfstück ersetzt.