20-Jähriger soll jüngere Freundin erstochen haben

Die in Brandenburg getötete 14-Jährige ist ersten Ermittlungen zufolge vermutlich von ihrem Freund im Streit erstochen worden. Das teilten Polizei und Staatsanwaltschaft am Dienstag mit.

Demnach gibt es einen Tatzeugen. Der jugendliche Bekannte des Opfers habe versucht, dem Mädchen beizustehen. Dabei sei er verletzt worden. Nähere Angaben wollten die Behörden mit Verweis auf das jugendliche Alter der Beteiligten und deren Persönlichkeitsrechte nicht machen. Die 14-Jährige war am Montag in der Nähe des S-Bahnhofs Eichwalde südöstlich von Berlin erstochen worden. Der Tatverdächtige wurde kurz darauf in der Nähe gefasst.