21 Verletzte bei Zugunglück in Ungarn

In Ungarn sind zwei Züge zusammengestoßen und 21 Menschen verletzt worden. Das Unglück ereignete sich in einer Kurve nahe der Ortschaft Galgaguta, 60 Kilometer nordöstlich von Budapest. Zwei Reisende wurden mit Knochenbrüchen ins Krankenhaus gebracht, die anderen erlitten leichte Verletzungen. Die Dieselloks prallten bei einer Geschwindigkeit von rund 20 Stundenkilometern aufeinander. Wie es dazu kommen konnte, wird noch untersucht.