24-Jährige stürzt an der Zugspitze 500 Meter in den Tod

Partenkirchen (dpa) - Eine 24-jährige Bergwanderin ist an der Zugspitze rund 500 Meter in den Tod gestürzt. Das Unglück ereignete sich gestern Abend, kurz bevor die Frau und ihr 23-jähriger Begleiter den Gipfel erreichten, wie ein Polizeisprecher sagte. Möglicherweise hätten Dunkelheit und Schneefall bei dem Unglück eine Rolle gespielt. Der genaue Unfallhergang war zunächst unklar.