24-Jähriger soll Trierer Schülerin getötet und verbrannt haben

Ein 24-Jähriger soll eine 16-Jährige in Trier getötet und die Leiche verbrannt haben. Gegen den Bekannten des Mädchens wurde wegen des dringenden Tatverdachts auf Totschlag Haftbefehl erlassen, wie die Staatsanwaltschaft mitteilte.

Der Mann aus Trier wird verdächtigt, die Schülerin am Freitagabend im Streit erstochen und im Gebüsch eines Bahndamms abgelegt zu haben. Am Samstag habe er ihre Leiche mit einem Brandbeschleuniger angezündet. Die Tote verbrannte bis zur Unkenntlichkeit.

Der junge Mann habe die Tat gestanden, hieß es. Er sei am Sonntagabend festgenommen worden. Zu den Hintergründen liefen die Ermittlungen zunächst noch.