30 Menschen attackieren in Sachsen Bus mit Flüchtlingen

Eine Gruppe von 30 Menschen hat im sächsischen Jahnsdorf einen Bus mit Flüchtlingen bei der Ankunft vor einem Asylbewerberheim angegriffen. Die Gruppe blockierte zunächst das Fahrzeug, anschließend wurden Gegenstände geworfen und Böller gezündet, teilte das Operative Abwehrzentrum der Polizei in Leipzig mit. Der Busfahrer wurde durch einen Böller am Fuß verletzt. Eine Fensterscheibe des Fahrzeugs ging zu Bruch. Die Asylbewerber wurden in einer anderen Unterkunft untergebracht.