32 Tote: Serie von Autobomben in Bagdad explodiert

Bei einer Welle von Anschlägen in der irakischen Hauptstadt Bagdad sind mindestens 32 Menschen getötet worden. Insgesamt waren acht Stadtviertel betroffen. Die Gewalt zwischen den sunnitischen und schiitischen Muslimen im Irak hat sich in den vergangenen Monaten wieder verschärft. Der Machtkampf zwischen Sunniten und Schiiten war nach dem Abzug der US-Truppen vor eineinhalb Jahren neu ausgebrochen.