34 Festnahmen in New York bei Protesten gegen Polizeigewalt

Bei neuen Protesten gegen Polizeigewalt hat es in New York 34 Festnahmen gegeben. Das berichtete die «New York Times» unter Berufung auf einen Polizeisprecher. Rund 400 Menschen hatten demonstriert, ein Teil zog anschließend im Feierabendverkehr über die Brooklyn Bridge. Einige kletterten über Absperrungen und liefen auf die Straße, es kam zu Behinderungen. Es gebe auch Berichte über vereinzelte Angriffe von Demonstranten auf Polizisten. In den USA hatte es in den vergangenen Monaten wiederholt tödliche Übergriffe von Polizisten auf Schwarze gegeben.