360 Tonnen Chemikalien von Deutschland nach Syrien

Die deutschen Chemikalien-Exporte nach Syrien haben ein deutlich größeres Ausmaß als bisher bekannt. Rund 360 Tonnen Chemikalien gingen zwischen 1998 und 2011 von Deutschland nach Syrien. Die Substanzen können auch zur Produktion von Giftgas genutzt werden. Die Menge ist damit fast drei Mal so groß wie bisher bekannt. Es gebe aber keinen Zweifel daran, dass die Chemikalien zu zivilen Zwecken verwendet wurden, heißt es aus dem Bundeswirtschaftsministerium - etwa zur Herstellung von Zahnpasta.