38 000 Soldaten sollen Olympia in Brasilien schützen

Die brasilianische Regierung will rund 38 000 Soldaten zum Schutz der Olympischen Spiele im August einsetzen. Wie Verteidigungsminister Aldo Rebelo mitteilt, sollen 20 000 Soldaten in Rio de Janeiro stationiert werden und 18 000 an Austragungsorten des olympischen Fußballturniers in Brasilia, São Paulo, Belo Horizonte, Salvador und Manaus. Zusammen mit der Polizei sollen bei Olympia bis zu 85 000 Sicherheitskräfte im Einsatz sein, 2012 in London waren es mit 42 000 nur halb so viel.