400 Teilnehmer zum umstrittenen Russland-Tag erwartet

In Rostock-Warnemünde beginnt heute der seit Monaten umstrittene Russland-Tag. Zu dem von Mecklenburg-Vorpommerns Ministerpräsident Erwin Sellering (SPD) initiierten Treffen zwischen Politik und Wirtschaft beider Länder werden mehr als 400 Teilnehmer erwartet.

400 Teilnehmer zum umstrittenen Russland-Tag erwartet
Jens Büttner 400 Teilnehmer zum umstrittenen Russland-Tag erwartet

Kritiker hatten mit Blick auf die Rolle Russlands im Ukraine-Konflikt und den deshalb von der EU verhängten Wirtschaftssanktionen eine Absage des seit langem geplanten Treffens gefordert. Sellering hielt an den Plänen fest und konnte sich im Einklang mit dem Bund sehen. Es sei die klare Linie der Bundesregierung, dass sich Deutschland den Sanktionen anschließe, über Gespräche aber zu einer konstruktiven Partnerschaft zurückkehren wolle.