42 Menschen aus überflutetem Supermarkt in Schottland gerettet

Die Fluten des über die Ufer getretenen Flusses Irvine in Schottland haben einen Supermarkt unter Wasser gesetzt. 42 Menschen hätten in der Stadt Kilmarnock bei Glasgow mit Schlauchbooten in Sicherheit gebracht werden müssen, teilte die Feuerwehr in der Grafschaft Ayrshire mit. Zahlreiche Wohnungen und Geschäfte waren nach tagelangen, heftigen Regenfällen mitten im vorweihnachtlichen Einkaufsrummel von der Stromversorgung abgeschnitten.