42 Verletzte nach Blitzeinschlag bei «Rock am Ring»

Zum Auftakt des Musikfestivals «Rock am Ring» sind mindestens 42 Besucher bei einem Blitzeinschlag verletzt worden - acht von ihnen schwer. «Ein Fan musste reanimiert werden», teilten die Veranstalter in Mendig mit. Die Wiederbelebung sei nach Auskunft des Deutschen Roten Kreuzes vorläufig erfolgreich gewesen. Kurz nach dem Unglück war zunächst von acht Verletzten die Rede gewesen. Ein Gewitter hatte sich direkt über das Festival geschoben. Die Live-Auftritte wurden etwa eineinhalb Stunden lang unterbrochen. Starkregen zerstörte zahlreiche Zelte.