430 Kilo Kokain zwischen gefrorenen Muscheln in Frankreich gefunden

Zwischen gefrorenen Muscheln hat der Zoll in der nordfranzösischen Hafenstadt Le Havre 430 Kilogramm Kokain entdeckt. Das in mehreren Säcken verpackte Rauschgift war nach einem Bericht des Radiosenders France bleu in zwei Containern aus Südamerika versteckt. Der Wert der Droge werde auf rund 30 Millionen Euro geschätzt. Absender und Ziel der bereits am Montag vom Zoll gefundenen Kokainsäcke seien noch unklar.