50 000 Rückenpatienten laut TK jedes Jahr unnötig geröntgt

Ärzte in Deutschland greifen laut einer Studie bei unkomplizierten Rückenschmerzen vorschnell zum Röntgengerät. Jährlich würden so fast 50 000 Patienten unnötig geröntgt, heißt es in der Untersuchung der Techniker Krankenkasse. Von allen Patienten mit akutem Kreuzschmerz, die radiologisch untersucht werden, wird demnach jeder dritte innerhalb von sechs Wochen unter den Röntgenapparat gelegt. Wissenschaftler seien sich jedoch einig, dass Patienten in diesem Zeitraum nicht geröntgt werden sollten.