50 Autos krachen in Stuttgart ineinander - keine Toten

Bei einer Massenkarambolage und einer Reihe von kleineren Unfällen auf der Autobahn 81 in Stuttgart sind rund 50 Fahrzeuge ineinander gefahren. Allerdings habe es nach ersten Meldungen der Beamten vor Ort keine Toten und keine Schwerverletzten gegeben. Die Polizei geht von rund 15 Leichtverletzten aus. Insgesamt habe es rund zehn einzelne Unfälle gegeben. Bei einer großen Karambolage seien etwa 20 Autos beteiligt gewesen, anschließend sei es zu einigen kleineren Unfälle gekommen. Möglicherweise habe die tiefstehende Sonne am Nachmittag die Fahrer geblendet.