57 Tote bei Verkehrsunfall in Pakistan

Mindestens 57 Menschen sind bei einem schweren Verkehrsunfall im Süden Pakistans ums Leben gekommen, darunter acht Kinder.

57 Tote bei Verkehrsunfall in Pakistan
Waqar Hussein 57 Tote bei Verkehrsunfall in Pakistan

Ein Überlandbus sei heute in der Provinz Sindh frontal mit einem entgegenkommenden Lastwagen zusammengeprallt und anschließend in Brand geraten, sagte ein Polizeisprecher. Vermutlich sei der Bus auf der extrem nebeligen Strecke zu schnell gefahren. Die Untersuchung der Polizei sei aber noch nicht abgeschlossen. Sindhs Informationsminister Sharjeel Memon sagte, bei dem Unfall im Distrikt Khairpur seien außerdem mehr als 15 Menschen verletzt worden.

Auf Fernsehbildern war zu sehen, wie Rettungskräfte den Bus aufschnitten, um Tote und Überlebende aus dem brennenden Wrack zu bergen. Der Arzt Ghulam Jaffar im Distriktkrankenhaus in Khairpur sagte, unter den Toten seien acht Kinder. Die jüngsten der Opfer seien drei Jahre alt. In Pakistan kommt es unter anderem wegen schlechter Straßen, überhöhter Geschwindigkeit und veralteter Fahrzeuge immer wieder zu schweren Verkehrsunfällen.