67. Frankfurter Buchmesse offiziell eröffnet

Mit einem Festakt ist am Abend die 67. Frankfurter Buchmesse offiziell eröffnet worden. Die demokratische Kultur in Deutschland und Europa müsse sich angesichts des Zustroms Zehntausender Flüchtlinge mit einer anderen kulturellen und religiösen Herkunft neu bewähren, forderte Kulturstaatsministerin Monika Grütters zum Auftakt der weltgrößten Bücherschau. Von Mittwoch an zeigen in Frankfurt mehr als 7000 Aussteller aus mehr als 100 Ländern Bücher und andere Produkte. Bis zum Sonntag werden bis zu 300 000 Besucher erwartet. Ehrengast in diesem Jahr ist Indonesien.