68 Tote: Kämpfe mit Geiselnehmern von Nairobi verschärfen sich

Islamistische Terroristen haben in einem Einkaufszentrum in Nairobi ein Blutbad mit mindestens 68 Toten und 175 Verletzten angerichtet. Kenianische Eliteeinheiten versuchten am Abend anscheinend, das vierstöckige Gebäude zu stürmen. Die Sicherheitskräfte drangen am Abend tiefer in das noble Einkaufszentrum Westgate vor, wo sich die Terroristen der radikalislamischen Miliz Al-Shabaab mit Geiseln verschanzt haben. Aus dem Einkaufszentrum waren Schüsse und Granatenexplosionen zu hören.