70 von IS entführte Kinder wieder frei

Die Terrormiliz Islamischer Staat hat mehr als 70 entführte Kinder wieder freigelassen. Die Schüler waren mehr als vier Monate in der Gewalt des IS. Es handele sich vor allem um 13 bis 15 Jahre alte syrische Kurden aus der Region um das umkämpfte Ain al-Arab. Das erklärte die syrische Beobachtungsstelle für Menschenrechte. Die Kinder gehören zu insgesamt 150 Schülern, die die IS-Kämpfer Ende Mai entführt hatten. Einige Schüler waren schon vorher freigekommen, noch etwa 30 hat der IS in seiner Gewalt.