7,2 Millionen Ausländer leben in Deutschland

Mehr als 7 Millionen Ausländer leben in Deutschland. Das teilte das Statistische Bundesamt mit. Ende 2012 lebten demnach laut Ausländerzentralregister mehr als 7,2 Millionen Menschen ohne deutschen Pass in der Bundesrepublik. Die EU-Erweiterung und die Finanzkrise in Südeuropa hätten im vergangenen Jahr so viele Ausländer nach Deutschland gelockt wie seit rund 20 Jahren nicht mehr, heißt es. Von allen Ausländern waren Türken mit 1,6 Millionen die größte Gruppe, gefolgt von Polen und Italienern.