73 Tage unter Wasser: US-Dozenten nach Weltrekord wieder an Land

Nach 73 Tagen in einer Stahlkapsel auf sieben Metern Tiefe haben zwei Biologie-Dozenten aus den USA den Weltrekord in der längsten jemals gemessenen Zeit unter Wasser geknackt. Bruce Cantrell und Jessica Fain tauchten aus dem Container mit 28 Quadratmeter Wohnfläche in im Bundesstaat Florida auf. Der Rekord lag zuvor bei 69 Tagen. Es sei schön, endlich wieder die Sonne auf der Haut zu spüren, sagte Fain. Die «Aquanauten» waren am 3. Oktober abgetaucht. An dem Versuch waren mehr als 40 Helfer beteiligt.