77-Jähriger bei Polizeieinsatz erschossen

Bei einem Polizeieinsatz wegen eines Ehestreits hat ein Beamter im niedersächsischen Stadland einen 77-jährigen Mann erschossen. Der Rentner habe in Gegenwart der Polizisten geschossen und sei dann aufgefordert worden, die Waffe abzugeben, teilte die Staatsanwaltschaft Oldenburg mit. Weil er sich geweigert haben soll, habe einer der beiden Polizisten auf den Mann geschossen und ihn tödlich verletzt. Der 77-Jährige starb noch vor Ort. Weitere Einzelheiten etwa auch über die Frau des Rentners blieben zunächst unklar. Die Leiche des Erschossenen soll nun obduziert werden.