77-Jähriger schießt in Seniorenanlage im Streit auf Mitbewohner

Bei der Schießerei in einer Seniorenwohnanlage in Hamm in Nordrhein-Westfalen ist nach ersten Ermittlungen ein Streit unter Bewohnern der Auslöser gewesen. Ein 77 Jahre alter Mann habe auf zwei Mitbewohner und eine Mitarbeiterin geschossen, teilte die Staatsanwaltschaft Dortmund mit. Ein 72-Jähriger starb, die Beschäftigte und eine 77 Jahre alte Bewohnerin wurden schwer verletzt, eine 79-Jährige leicht. Anschließend erschoss sich der Täter selbst. Worum es bei dem Streit ging, ist noch unklar.