90 Prozent der Städte in China überschreiten zulässige Smoggrenzen

Mehr als 90 Prozent der Städte in China, die ihre Luftwerte melden, überschreiten die Grenzwerte für die durchschnittliche jährliche Luftverschmutzung mit Feinstaub. Greenpeace forderte in Peking energische Schritte im Kampf gegen die Luftverschmutzung und bessere Alarmpläne, um die Bevölkerung auch wirklich zu schützen. Nur eine Woche nach dem schlimmsten Smog dieses Winters in Chinas Hauptstadt stieg die Luftverschmutzung in Peking wieder auf «sehr ungesunde» Werte, wie die US-Botschaft warnte.