900 gestrichene Lufthansa-Flüge treffen fast 100 000 Passagiere

Der Streik der Flugbegleiter sorgt bei der Lufthansa und ihren Fluggästen weiter für unsichere Zeiten. Für heute hatte die Airline mehr als 900 Flüge gestrichen, betroffen sind fast 100 000 Passagiere. Die Arbeitsgerichte Frankfurt und Düsseldorf hatten den Arbeitskampf unterschiedlich bewertet. Das Arbeitsgericht Darmstadt genehmigte den Streik in Frankfurt und München. Das Düsseldorfer Gericht erklärte den Ausstand für rechtswidrig - allerdings bezog sich das nur auf gestern und nur auf Düsseldorf.