Gauck und Hollande fordern engeren europäischen Schulterschluss

Europa muss nach Ansicht von Deutschland und Frankreich angesichts internationaler Krisen und wachsender Terrorgefahr stärker zusammenstehen. Bei der Verleihung des Aachener Karlspreises an EU-Parlamentspräsident Martin Schulz warnten Bundespräsident Joachim Gauck und Frankreichs Präsident François Hollande vor einer ernsten Bedrohung für die Friedensordnung. Schulz erhielt die Auszeichnung für seinen Beitrag zur Stärkung der europäischen Demokratie. Er warnte in seiner Dankesrede vor einem Rückfall in rein nationalstaatliche Interessen.