Abbas: Israels Handlungen führen zu «Religionskrieg»

Palästinenserpräsident Mahmud Abbas hat Israel vorgeworfen, den Nahen Osten in einen zerstörerischen Religionskrieg zu führen.

Abbas: Israels Handlungen führen zu «Religionskrieg»
Atef Safadi Abbas: Israels Handlungen führen zu «Religionskrieg»

Die Besuche von Juden auf dem Tempelberg seien provokativ, sagte Abbas bei einer Rede zum zehnten Todestag des Palästinenserführers Jassir Arafat in Ramallah. Abbas rief Israel dazu auf, seine «Siedler und Extremisten von der Al-Aksa-Moschee (und dem Tempelberg) fernzuhalten.»

Bei seiner Ansprache kritisierte Abbas auch die radikal-islamische Hamas scharf, die zusammen mit der Fatah eine Einheitsregierung bildet. «Jeden Tag äußern sie (Hamas) sich gegen uns, genau wie die Israelis. Sie sagen dieselben Worte. Sie benutzen dieselbe Rhetorik.» Auch fünf Monate nach der Bildung der Einheitsregierung dauern die Spannungen zwischen den beiden größten Palästinenserorganisationen an.