Abendflut am Mont-Saint-Michel brachte «Jahrhundert-Tide»

Saint-Michel (dpa) - Die zweite Flut heute hat den Touristen am weltbekannten Klosterfelsen Mont-Saint-Michel den erwarteten Höchststand der «Jahrhundert-Tide» beschert. Zehntausende Touristen genossen das Schauspiel. Erreicht hat das Wasser den bisher höchsten Flut-Koeffizienten 119 von 120. Das berichtete die Nachrichtenagentur AFP. Zwischen Ebbe und Flut war ein Unterschied von 14,5 Metern errechnet worden. Ursache war die besondere Sonne-Mond-Konstellation, die auch zur Sonnenfinsternis geführt hatte.