Abgas-Norm-Überschreitungen bei Renault

Frankreich hat beim Autohersteller Renault und mehreren nicht-französischen Marken die Überschreitung von Abgas-Normen bei Dieselfahrzeugen festgestellt. Es geht um die Werte für Kohlendioxid und Stickoxid, wie Umweltministerin Ségolène Royal am Donnerstag in Paris bekanntgab.

Renault habe akzeptiert, kommende Woche vor einer Kommission Lösungen vorzuschlagen. Es sei bei Renault aber anders als bei Fahrzeugen von Volkswagen keine Betrugssoftware gefunden worden, erläuterte Royal nach Angaben der französischen Nachrichtenagentur AFP.

Die französische Regierung hatte nach der VW-Abgasaffäre stichprobenartige Tests bei 100 Fahrzeugen angeordnet. Volkswagen hatte mit Hilfe einer Software Abgastests bei Dieselfahrzeugen manipuliert. Vor Royals Pressekonferenz waren am Donnerstag Durchsuchungen der Wettbewerbs- und Anti-Betrugsbehörde des Wirtschaftsministeriums bei Renault bekanntgeworden.