Abgas-Skandal: VW hält Aktionärs-Klagen für «unbegründet»

Im Abgas-Skandal hält Volkswagen Klagen von Aktionären wegen einer zu späten Information der Öffentlichkeit für unbegründet. Nach sorgfältiger Prüfung durch interne und externe Rechtsexperten sehe sich VW in der Auffassung bestätigt, dass der Vorstand seine kapitalmarktrechtliche Publizitätspflicht ordnungsgemäß erfüllt hat, teilte das Unternehmen mit. Die VW-Aktie war nach dem Ausbruch des Abgas-Skandals im September abgestürzt, einige Aktionäre wollen sich ihre Verluste vom Konzern ersetzen lassen.