Abwärtsdruck im Dax setzt sich kaum gebremst fort

Der deutsche Aktienmarkt hat sich auch am Dienstag dem jüngsten Abwärtssog nicht entziehen können. Nach einem freundlichen Start ging der Dax wieder auf Talfahrt.

Er durchbrach die Marke von 8800 Punkten und büßte zeitweise weitere rund 200 Zähler ein. Die Nerven blieben aufs Äußerste gespannt. Einzelne Börsianer sprachen bereits von «Panik» und «Finanzkrise».

Mit einem Abschlag von 1,11 Prozent auf 8879,40 Punkte ging der Leitindex schließlich aus dem Handel. Die relativ stabilen US-Börsen sorgten am Nachmittag dafür, dass der Druck auf den Dax zumindest ein wenig nachließ.