AC/DC-Sänger Johnson droht Taubheit - Band sagt US-Konzerte ab

Die australische Hardrock Band AC/DC sagt die nächsten zehn Konzerte ihrer «Rock or Bust»-Welttournee in den USA vorerst ab. Wie die Band auf ihrer Webseite mitteilt, hat der Arzt dem Sänger Brian Johnson dazu geraten, die Tournee sofort abzubrechen, da ihm sonst der völlige Verlust seines Gehörs drohe. Die Konzerte sollen später nachgeholt werden, möglicherweise mit einem Gastsänger. Mit mehr als 200 Millionen verkauften Alben gilt AC/DC als eine der ganz großen Bands der Musikgeschichte.