Achenbach muss der Albrecht-Familie 19 Millionen Euro zahlen

Der Düsseldorfer Kunstberater Helge Achenbach muss der Albrecht-Familie rund 19,3 Millionen Euro Schadenersatz zahlen. Das hat das Landgericht Düsseldorf entschieden. Achenbach habe für die Vermittlung von Kunstwerken und Oldtimern an Berthold Albrecht nach eigenem Ermessen Aufschläge auf den Kaufpreis erhoben, zu denen er nicht berechtigt gewesen sei, stellte das Gericht fest. In einem parallel laufenden Prozess hatte Achenbach eingeräumt, für einige Kunstwerke auch nicht abgesprochene Aufschläge vorgenommen zu haben. Seit Juni 2014 sitzt er in Untersuchungshaft.